Telefon 07123 9738 0-0 | info @ fp-sigmund.de

Bildung

Pausenhöfe, Spiellandschaften, grüne Klassenzimmer, Bewegungsräume, Lernlandschaften – die Freianlagen an Kindergärten und Schulen müssen viel können, gleichgültig

ob für Kleinkinder oder junge Erwachsene geplant wird.

Dabei liegen Gestaltung und Funktion nahe beieinander:

Der hohe Anspruch an Bildung und Ausbildung der nächsten Generationen schlägt sich nieder in einem größtmöglichen Maßstab an Qualität und Gestaltung der Freianlagen. Der Freiraum wird zum Lernraum.

Detail

Jede Planung beginnt mit der großen, übergreifenden Idee.

Diese Idee trägt den Entwurf bis zur Umsetzung und zeigt

sich sowohl in der Gesamtanlage als auch im Detail.

Friedhof

Friedhofsentwicklung ist eine wichtige Planungsaufgabe unserer Zeit. Veränderungen in der Gesellschaft spiegeln sich auch in

der Bestattungskultur wieder. Neue Grabarten halten Einzug auf unseren Friedhöfen, dabei darf der Wunsch nach weniger Grabpflege nicht zur Anonymität auf unseren Friedhöfen führen. Der Versuch muss gelingen, diese Bedürfnisse gestalterisch anspruchsvoll in wirtschaftliche Friedhofskonzepte einzubinden, um den Friedhof als Ort der Trauer und Ausdruck unserer Kultur

für die Zukunft zu erhalten.

Garten

"Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert

  das, was in unserer Gesellschaft am seltensten und kostbarsten

  geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum."

 

  Dieter Kienast

Grünflächen-

management

Freianlagen sind Grün. Grün braucht Pflege. Wir erarbeiten Pflegekonzeptionen und Pflegepläne bis hin zur Ausschreibung und Überwachung der Grünpflege im öffentlichen Raum.

Dabei begleiten wir Gemeinden und Städte gleichermaßen

wie private Träger beim Erhalt der Grünflächen und bei der Ausarbeitung wirtschaftlicher Pflegemaßnahmen.

Grünplanung

Bei der Erschließung von Baugebieten geht es um Neuschaffung von Wohnraum. Zentrale Themen sind die städtebauliche und landschaftliche Einbindung und die Schaffung eines qualitativ hochwertigen Wohnumfelds.

 

Unsere Leitgedanken hierfür heißen:

Aufenthalt und Spiel, Garten und Grün.

Lebensräume

Freiräume planen, Lebensräume gestalten: Das ist unsere Berufung seit zwei Generationen.

Öffentliches

Wir bearbeiten den öffentlichen Raum und sind bestens vertraut mit Planungen kommunaler Auftraggeber und der öffentlichen Hand. Dabei spielt das Zusammenspiel von Gestaltung und verfügbaren Mitteln eine zentrale Rolle. Das heißt verantwortungsbewusst und nachhaltig zu planen um die Maßnahmen kostenorientiert zu begleiten.

Die Aufgaben sind vielfältig, spannend und führen zu bemerkenswerten Lebensräumen.

Park

Park, der; -s, Plur. -s, seltener -e, schweiz. Pärke,

größere [einer natürlichen Landschaft ähnliche]

Anlage mit [alten] Bäumen, Sträuchern, Rasen-

flächen, Wegen [und Blumenrabatten]

 

Quelle: Duden

Soziales

Planungen für Menschen mit Behinderung, für Kinder und Jugendliche mit Handicap, für Senioren – eine besondere Herausforderung, die Freude bereitet: Den Blick aus einer anderen Richtung wagen und Lebensräume schaffen, die auf die Bedürfnisse von Menschen eingehen, die eine andere Sicht der Dinge, eine andere Wahrnehmung haben. Lebensqualität schaffen durch Barrierefreiheit, Lebensfreude erzeugen durch Grün und Freiraum.

Sport

und Spiel

Spielplätze waren gestern. Spiellandschaften sind heute. Kinder und Jugendliche finden hier viel Raum zur freien Entfaltung und zum eigenen Spiel. Alleine oder in der Gruppe. Herausforderungen und Anreize sind Teil des Konzepts, das motorische und koordinative Fähigkeiten fördert. Aus einem Stein wird der höchste Berg der Welt, ein Baumstamm zum Segelmast auf dem Piratenschiff, ein Balancierseil führt über eine unüberwindbare Schlucht… und der Dino lauert schon im Urwelt-Urwald. Und danach auf dem Sportplatz den Weltmeister-Titel feiern!